Akupatchur – Akupunktur ohne Nadeln

Erleb­nis-Vor­trag am 25.09.2019 um 18:30 Uhr von
Hel­ga Graf-Lau­ben­thal, Heil­prak­ti­ke­rin (PT), Phy­sio­the­ra­peu­tin, Yoga­leh­re­rin (BDY/EYU), Ent­span­nungs­the­ra­peu­tin, Ergo­no­min (PT)

Schmerz­the­ra­pie mit Aku­patchur bei Rücken­schmer­zen

Hel­ga Graf-Lau­ben­thal wird uns an dem Abend, über die unter­schied­li­chen Ebe­nen der Schmerz­be­hand­lung, zur Aku­patchur füh­ren. Der Ein­stieg hier­bei sind Rücken­schmer­zen, denen wir über fol­gen­den Ebe­nen begeg­nen kön­nen:

  • mit Medi­ka­men­ten auf der bio-che­mi­schen Ebe­ne,
  • mit Mas­sa­ge sowie mit Kran­ken­gym­nas­tik auf der struk­tu­rel­len Ebe­ne,
  • mit Rücken­schu­le auf der Ebe­ne der Kör­per­hal­tun­gen und
  • mit Aku­punk­tur auf der ener­ge­ti­schen Ebe­ne der Kör­per-Meri­dia­ne.

Ins­be­son­de­re bei chro­ni­schen oder wie­der­keh­ren­den Schmer­zen macht es Sinn, ver­schie­de­ne Ebe­nen anzu­spre­chen.

Im alten Chi­na wur­de der Schmerz als ein Schrei des Gewe­bes nach Ener­gie gese­hen. Wäh­rend in der tra­di­tio­nel­len chi­ne­si­schen Medi­zin (TCM) nicht das Gewe­be, son­dern die Ener­gie-Leit­bah­nen – die soge­nann­ten Meri­dia­ne – fokus­siert wer­den. Kommt es zu einer Lee­re oder zu einem Stau des Ener­gie­flus­ses, kann dies ggf. Schmer­zen ver­ur­sa­chen. Mit Hil­fe der Aku­punk­tur soll der Ener­gie­fluss wie­der regu­liert wer­den. Wird dadurch ein „Stau­damm“ besei­tigt, kann die Ener­gie wie­der flie­ßen. Dies kann mit­un­ter zu schnel­len Reak­tio­nen füh­ren.

Aller­dings ist nicht jeder ein „Fan“ von Nadeln im Kör­per.

Aku­patchur gehört zur Ener­gie-Medi­zin und ist eine Metho­de, bei der Pflas­ter (= Patches) auf Aku­punk­tur- oder Schmerz­punk­te gesetzt wer­den.

Das Schö­ne dabei ist: sie eig­nen sich – nach Abklä­rung der Schmerz­ur­sa­che bei Ihrem Arzt oder Heil­prak­ti­ker – auch zu einer Selbst­an­wen­dung.

Sie sind herz­lich ein­ge­la­den die „Patches“ und die­se Art der Behand­lungs­me­tho­de ken­nen­zu­ler­nen.

Ort: „Vil­la Maria“ bei Antoi­net­te LePè­re, Emser Str. 45, 65195 Wies­ba­den
Am: 06.11.2018 um 18:30 Uhr

Bei­trag: Vor­kas­se 9,00 €/Erw. und 7,50 €/Kind* | Abend­kas­se 10,00 €/Erw. und 8,00 €/Kind*
Anmel­dung bei Antoi­net­te LePè­re per E‑Mail oder Tele­fon: 0611 . 16 66 14 11 erbe­ten (die begrenz­te Raum­ka­pa­zi­tät ermög­licht nur eine limi­tier­te Teil­neh­mer­zahl)

*bis 14 Jah­re

Im Rah­men der ver­bind­li­chen Anmel­dung wird der Bei­trag im Vor­aus bezahlt. Ich bit­te Sie um Ver­ständ­nis, dass all­ge­mein bei Absa­gen der Bei­trag nur dann zurück­er­stat­tet wird, wenn der Platz neu ver­ge­ben wer­den kann.

Foto: pri­vat

„GNW in Wiesbaden“ direkt kontaktieren: