Emotioncode — Blockierende Erfahrungen lösen

Der Emo­tioncode nach Dr. Brad­ley Nel­son
von Klaus-Die­ter Hel­ler

Der Emo­tioncode nach Dr. Brad­ley Nel­son (USA) iden­ti­fi­ziert und ent­fernt emo­tio­na­le Alt­las­ten, die wir unwis­sent­lich im Lau­fe unse­res Lebens ange­sam­melt haben und die die Ursa­che von zum Teil mas­si­ven kör­per­li­chen oder emo­tio­na­len Schwie­rig­kei­ten sein kön­nen.

Alte Emo­tio­nen aus der Ver­gan­gen­heit kön­nen sich buch­stäb­lich in unse­rem Kör­per fest­set­zen, den Ener­gie­fluss („Chi“) beein­träch­ti­gen oder gar blo­ckie­ren und dadurch Schwie­rig­kei­ten aller Art ver­ur­sa­chen. Bei der Anwen­dung des Emo­ti­ons-Codes wird mit Hil­fe des kine­sio­lo­gi­schen Mus­kel­tests fest­ge­stellt, ob und wel­che sol­cher „ein­ge­schlos­se­nen Emo­tio­nen“ als Ursa­che eines bestimm­ten Pro­blems im Kör­per vor­han­den sind, ggf. auch wei­te­re Details dar­über. Die­se wer­den anschlie­ßend durch eine spe­zi­fi­sche Magnet­an­wen­dung ent­fernt.

Eine Emo­tioncode-Bera­tun­g/­Be­hand­lung stellt kei­nen Ersatz für einen Arzt­be­such dar! Bit­te suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn dies erfor­der­lich ist! Bit­te set­zen Sie nie­mals Medi­ka­men­te eigen­mäch­tig ab! Fol­gen Sie immer den Anwei­sun­gen Ihres Arz­tes! Eine Emo­tioncode-Bera­tun­g/­Be­hand­lung stellt eine ergän­zen­de zusätz­li­che Metho­de dar mit dem Ziel, nach Mög­lich­keit die Selbst­hei­lungs­kräf­te zu akti­vie­ren und die Vor­aus­set­zun­gen für die Selbst­hei­lung des Kör­pers und/oder der Psy­che zu schaf­fen.

Alte Emo­tio­nen aus der Ver­gan­gen­heit kön­nen Schwie­rig­kei­ten aller Art ver­ur­sa­chen.
• Gewichts­zu­nah­me
• Schlaf­lo­sig­keit
• kör­per­li­che Beschwer­den bis hin zu Krebs
• Depres­si­on
• Angstzustände/ Panik­at­ta­cken
• Chro­ni­sche Müdig­keit
• Post­trau­ma­ti­sches Stress­syn­drom
• Denk­be­schwer­den, Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­che

Sie kön­nen aber auch unse­rer Ent­fal­tung im Wege ste­hen und z.B. fol­gen­des ver­ur­sa­chen:
• stän­di­ge Miss­erfol­ge
• chro­ni­scher Geld­man­gel
• wie­der­keh­ren­de Bezie­hungs­mus­ter
• Krank­heits­an­fäl­lig­keit
• Mob­bing usw.

„GNW in Wiesbaden“ direkt kontaktieren: