Therapeutische Figurenspiel

Erleb­nis-Vor­trag am 23.10.2018 um 18:30 Uhr von
Ute Kreuz­ber­ger, Heil­prak­ti­ke­rin für Psy­cho­the­ra­pie, Kin­der­psy­cho­the­ra­pie

Ein­füh­rung ins The­ra­peu­ti­sche Figu­ren­spiel nach C.G. Jung für Kin­der und Jugend­li­che

Das The­ra­peu­ti­sche Figu­ren­spiel ist eine Kom­bi­na­ti­on aus Kunst- und Spiel­the­ra­pie. Ute Kreuz­ber­ger zeigt Ihnen, wie Kin­dern und Jugend­li­chen durch das The­ra­peu­ti­sche Figu­ren­spiel – mit­tels einer klei­nen Büh­ne – Raum für unver­ar­bei­te­te The­men gebo­ten wird. Hier­für steht ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot unter­schied­lichs­ter Figu­ren zur Ver­fü­gung.

„Es lohnt sich, gedul­dig zu beob­ach­ten, was in der See­le im Stil­len geschieht, und es geschieht das Meis­te und Bes­te, wenn es nicht von außen und oben hin­ein regle­men­tiert wird.!“  C.G. Jung

Zum einen kön­nen schu­li­sche Anfor­de­run­gen unbe­merkt einen enor­men Leis­tungs­druck auf­bau­en; wie z.B. schon im Kin­der­gar­ten die ers­te Fremd­spra­che oder ver­kürz­te Schul­zeit wie G8. Zum ande­ren kön­nen fami­liä­re Situa­tio­nen ein beson­de­res Maß an Fle­xi­bi­li­tät der Kin­der for­dern. Tren­nungs- und/oder Schei­dungs­kin­der, aber auch Patch­work-Fami­li­en sind für Kin­der mit­un­ter eine star­ke Her­aus­for­de­rung.

Hier­bei kön­nen durch unver­ar­bei­te­te The­men psy­cho­so­ma­ti­sche Sym­pto­me wie z.B. Kopf- und Bauch­schmer­zen, Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­che, Unru­he … ent­ste­hen, die wie­der­um auf spie­le­ri­sche Art und Wei­se auf­ge­ar­bei­tet wer­den kön­nen.

Eine so über das The­ra­peu­ti­sche Figu­ren­spiel see­li­sche Ent­las­tung kann wie­der­um zu mehr Aus­ge­gli­chen­heit und Selbst­be­wusst­sein füh­ren.

Las­sen Sie sich von Ute Kreuz­ber­ger in die magi­sche Welt des The­ra­peu­ti­schen Figu­ren­spiels ent­füh­ren.

Ort: „Vil­la Maria“ bei Antoi­net­te LePè­re, Emser Str. 45, 65195 Wies­ba­den
Am: 23.10.2018 um 18:30 Uhr

Bei­trag: Vor­kas­se 9,00 €/Erw. und 7,50 €/Kind* | Abend­kas­se 10,00 €/Erw. und 8,00 €/Kind*
Anmel­dung bei Antoi­net­te LePè­re per E‑Mail oder Tele­fon: 0611 . 16 66 14 11 erbe­ten (die begrenz­te Raum­ka­pa­zi­tät ermög­licht nur eine limi­tier­te Teil­neh­mer­zahl)

*bis 14 Jah­re

Im Rah­men der ver­bind­li­chen Anmel­dung wird der Bei­trag im Vor­aus bezahlt. Ich bit­te Sie um Ver­ständ­nis, dass all­ge­mein bei Absa­gen der Bei­trag nur dann zurück­er­stat­tet wird, wenn der Platz neu ver­ge­ben wer­den kann.

Foto: pri­vat

„GNW in Wiesbaden“ direkt kontaktieren: