Übungen zur Achtsamkeit

Erleb­nis-Vor­trag am 28.01.2020, um 18:30 Uhr, mit
Ilo­na Kumb, Heil­prak­ti­ke­rin

Ilo­na Kumb, Heil­prak­ti­ke­rin, ver­mit­telt eine beson­de­re Her­an­ge­hens­wei­se zur Acht­sam­keit. Sie stellt fest, dass das Wort „Acht­sam­keit“ immer häu­fi­ger beim The­ma Stress­be­wäl­ti­gung auf­taucht.

„Acht­sam­keit bedeu­tet, auf eine bestimm­te Wei­se auf­merk­sam zu sein: bewusst, im gegen­wär­ti­gen Augen­blick und ohne zu urtei­len…  Wenn wir in vie­len die­ser Augen­bli­cke nicht völ­lig gegen­wär­tig sind, so über­se­hen wir nicht nur das, was in unse­rem Leben am wert­volls­ten ist, son­dern wir erken­nen auch nicht den Reich­tum und die Tie­fe unse­rer Mög­lich­kei­ten zu wach­sen und uns zu ver­än­dern… Acht­sam­keit ist eine ein­fa­che und zugleich hoch­wirk­sa­me Metho­de, uns wie­der in den Fluss des Lebens zu inte­grie­ren, uns wie­der mit unse­rer Weis­heit und Vita­li­tät in Berüh­rung zu brin­gen.“ (Kabat-Zinn)

Oft ver­fan­gen wir uns in unse­ren Gedan­ken, hän­gen der Ver­gan­gen­heit nach oder pla­nen die Zukunft. Auch unse­re Emo­tio­nen kön­nen uns beherr­schen. Wenn wir ärger­lich sind, dann reagie­ren wir viel­leicht aus die­sem Ärger her­aus, was nicht zu inne­rem Frie­den und Gelas­sen­heit führt. Wenn wir statt­des­sen ler­nen, nicht-bewer­tend auf die­sen Ärger zu reagie­ren, son­dern uns in die Rol­le des Beob­ach­ters ver­set­zen und uns wirk­lich dem zuwen­den, was mit uns pas­siert, kön­nen wir Stress­sym­pto­men wirk­sam begeg­nen und eine dau­er­haf­te Schlei­fe von Reak­ti­on und Gegen­re­ak­ti­on durch­bre­chen. Wir ver­su­chen, prä­sent zu blei­ben, ohne uns von unse­ren Gedan­ken weg­tra­gen zu las­sen.

Weg von einer stän­di­gen Selb­st­op­ti­mie­rung, hin zum Blick auf den gegen­wär­ti­gen Moment, ver­schafft uns die Acht­sam­keit ein gutes Rüst­zeug, um selbst­für­sorg­lich und ent­spannt den Her­aus­for­de­run­gen des All­tags begeg­nen zu kön­nen.

Dazu wird uns Ilo­na Kumb Medi­ta­ti­ons­tech­ni­ken ver­mit­teln, die wir an die­sem Abend sofort aus­pro­bie­ren: die Sitz­me­di­ta­ti­on, den BodyScan (Kör­per­wahr­neh­mungs­übung) und acht­sa­me Kör­per­deh­nung. Zudem stellt sie das Acht-Wochen-Pro­gramm nach Jon Kabat-Zinn vor.

Wir freu­en uns auf einen regen Aus­tausch!

Ort: „Vil­la Maria“ bei Antoi­net­te LePè­re, Emser Str. 45, 65195 Wies­ba­den
Am: 28.01.2020 um 18:30 Uhr

Bei­trag: Vor­kas­se 9,00 €/Erw. und 7,50 €/Kind* | Abend­kas­se 10,00 €/Erw. und 8,00 €/Kind*
Anmel­dung bei Antoi­net­te LePè­re per E‑Mail oder Tele­fon: 0611 . 16 66 14 11 erbe­ten (die begrenz­te Raum­ka­pa­zi­tät ermög­licht nur eine limi­tier­te Teil­neh­mer­zahl)

*bis 14 Jah­re

Im Rah­men der ver­bind­li­chen Anmel­dung wird der Bei­trag im Vor­aus bezahlt. Ich bit­te Sie um Ver­ständ­nis, dass all­ge­mein bei Absa­gen der Bei­trag nur dann zurück­er­stat­tet wird, wenn der Platz neu ver­ge­ben wer­den kann.

Foto: pri­vat

„GNW in Wiesbaden“ direkt kontaktieren: